ERSTE PERIODE – SPLIT BELL KEY
Die ersten Saxophone mit getrennten H und B Becherklappen besaßen einen MK Periode
Bogenschutz (siehe Bild) und die Gravur einer nackten Dame von Fritz Reichel, der auch für andere Firmen arbeitete.
Bald darauf entstand der charakteristische blattförmigen Bogenschutz und die nackte Dame verwandelte sich in eine reichlicher, Art deco Gravur.
Allerdings blieben die gewöhnlichen Gravuren für diejenigen bestehen, die noch nicht für den künstlerischen Stil bereit waren. Einerseits hatte fast jede Stencil eine andere Gravur und die „World de Luxe“-Modelle wurden höchstwahrscheinlich individuell graviert.
Andererseits jedoch hatten die Modelle der dritten Periode “Champion” und “World” ihre eigene Standardgravur. Gelegentlich wurde auch der Name F.X. Hüller & Co auf das Schallstück graviert.
Ebenfalls beeindruckend war auch die Vielfalt der verschiedenen Veredelungen: vernickelt, versilbert, matt-versilberter Korpus, Schallstück, S-Bogen und glänzend versilberte Klappen, lackiert, teils unlackiert, vergoldet, matt-vergoldeter Korpus, Schallstück, S-Bogen und glänzend-vergoldete Klappen, sowohl matt-vergoldeter als auch matt-versilberter Korpus, Schallstück, S-Bogen und vergoldete Klappen.
Sie dekorierten ihre Saxophone auf diese Art und Weise während der ganzen Saxophonproduktion.
Die erste Periode enthalten drei Modelle: ''Professional'', ''Champion'' und ''World de Luxe''.
Die ''Professional'' besaß einen 3-Ring Mikrotuner, keine Front F-Taste, keine kleinen B-Taste, keine zusätzliche Triller-Drücker und einen kleinen LH-Pinky-Cluster ( siehe Bilder Johannes Adler Tenor, fünfte Reihe ). 
Die ''Champion“ besaß einen 3-Ring-Mikrotuner, einen Front F-Taste, keine zusätzliche Triller-Drücker.
Die “World de Luxe” (auch “World Luxus” genannt) besaß einen 3-Ring-Mikrotuner, war mit einer kompletten Perlmutt-Behandlung versehen worden, hatte G-G#-, C#-D- und hohe und niedrige D-D#-Triller-Drücker, und einen wunderschönen geformten Klappenschutz für das tiefe H.
Der spätere de Luxe Modelle hatten einen verbesserte Pinky-Table auf der linken Seite, eine verkürzte hohe E Drücker und das Bezeichnung ''de Luxe'' oder ''Luxus'' eingraviert auf die Becher ( siehe Abbildung 4 und 5 der World Luxus Alt in der neunten Reihe ). Die frühen de Luxe Modelle heißen einfach ''World" aber sie hatten so gut wie die gleiche Ausstattung wie ihre Nachfolger.
Alle Saxophone mit getrennten H und B Becherklappen besitzen einen gerade Becher-Korpus-Verbindung.

Zuerst sah ich "Professional '' als eine der viele FXH Stencils.
Bis Tobi, ein Sammler aus Deutschland, entdeckt dass ''Professional'' überhaupt keine Stencil war, aber nur eines der regulären FXH Modelle, während der ersten und zweiten Periode.
Vor kurzem Tobi ergattern einen FXH Katalog aus dem Jahr 1934.

Dieser Katalog Beweise, er hätte Recht über dass ''Professional'' Modell und es offenbart vieles mehr über diese erste Periode!
Nachfolgend sind die Katalogseiten beschrieben:

Der heutigen Wirtschaftslage entsprechend, haben wir uns veranlaßt gesehen, außer unseren weltbekannten und als Spitzenleistung anerkannten "WORLD" SAXOPHONEN auch noch zwei ebenfalls schon best-bekannte Marken und zwar "CHAMPION" und "PROFESSIONAL" zu erzeugen.
Wenn wir uns nun entschlossen haben, auch 2 billige Marken von Saxophonen herzustellen, so haben wir es jedoch vermieden, ein vielleicht nur dem Saxophon ähnliches Gebilde zu bauen.
Unsere "PROFESSINAL" und "CHAMPION" Saxophone sind ebenfalls vollwertige Instrumente und werden allen an sie gestellten Anforderungen gerecht.
...
Um jeden Irrtum vorzubeugen, bitten wir Sie bei Bestellung, die nachstehenden Angaben bei den betreffenden Marken: "PROFESSIONAL", "CHAMPION" und "WORLD" genau zu beachten.
...
"PROFESSIONAL" - das billige und dabei vollkommene Saxophon
(nur Es-Alto und B-Tenor)
...
"CHAMPION" - das Saxophon, welches trotz billigen Preises bereits allen Anforderungen genügt
(B-Sopran, Es-Alto, B-Tenor, Es-Bariton)
...
"WORLD" - Von Meistern gebaut! - Für Künstler bestimmt! Die Spitzenleistung im Saxophonbau! Das Tonwunder!
(alle Instrumente der Saxophon-Familie, vom SOPRAN bis zum ES CONTRABASS SAXOPHON)
...
Einem vielfältig geäußerten Wunsche unserer geschätzten Kundschaft entsprechend, erzeugen wir nun auch die Serie "WORLD" in zwei Ausführungen, und zwar als
"WORLD" und "WORLD-LUXUS"
Wir machen jedoch ganz besonders darauf aufmerksam, daß der Preisunterschied nur in der Ausstattung und NICHT in der Mechanik oder der Qualität der Arbeit begründet ist.
...
"WORLD-LUXUS" - die Saxophone dieser Serie sind in der Mechanik und Arbeit genau wie jene der Serie "WORLD", haben jedoch die vollendetste Ausstattung, welche überhaupt möglich ist, wie: 7 Perlmutter-Rollen, alle Fingerdeckel und Griffplatten sind mit Perlmutter ausgelegt! (26 Perlmuttereinlagen), daher ein Abgreifen der Plattierung ganz ausgeschlossen, hochkünstlerische Gravur, erstklassigste, dauerhaftigste kund künstlerisch hochstehende Galvanisierung, Spezial-Kautschuk-Mundstück. Ein Solisten-Instrument, welches selbst die höchsten Ansprüche übertrifft.
...
Auf besonderen Wunsch ist es uns möglich, die Es-Alto-Saxophone der Serie "WORLD-LUXUS" mit einem Tonumfang von tief B bis hoch G und sogar von tief A bis hoch G zu liefern und falls Sie dafür Interesse haben, so bitte separat bei uns anfragen zu wollen.

Der '' World de Luxe'' Baritonsaxophon ist der einzige Bari mit einem Mikrotuner die ich je gesehen habe.

Weitere informationen über diese Modelle: auf die Kopie der alten FXH Katalog Seiten hier unten ( elfte bis vierzehnte Reihe )

Warum sind den Bass, Contra Bass (acht Reihe) und der tiefen A bis hohe G Alt (zehnten Reihe) unlackiert und ohne Gravur?
Nach dem Krieg wurden deutsche Musikinstrument Unternehmen in Graslitz mit allem drin beschlagnahmt und in der Amati-kollektiv, der Eigentümer von diesen drei Saxophone, integriert.
Könnte es sein, dass FXH diese hörner noch auf lage hatte, vielleicht in Teilen, warten auf eine Gravur und Name?
Nicht unbedingt '' World '', '' Klingson'' oder '' C.A. Wunderlich'' war auch möglich?
Ich kann mich vorstellen selten Saxophone, wie diese drei waren nur graviert und benannt nach diese bestellt werden.
Vielleicht wurden sie gefunden in das Julius Keilwerth Fabrik, wo von Mai 1945 die meisten Marken wurden zentriert?
Für mich ist es nicht unwahrscheinlich dass Amati die Teile zusammengestellt und montiert hatte.
Nach der 2016 '' Faszination Saxophon'' Katalog wurde das Alt nicht als FXH erkannt.  Kann das erklären, warum es keine '' World '' Kleber, wie die Bass und Contra Bass, hat?
( ein Meinungsaustausch zu diesem Thema fand auf dem ''Contact'' Seite )
 






Bild oben: Quelle mercadolivre.com
erste Reihe: Bild 2 Quelle saxophonforum.de / Bild 3 Quelle Tobi / Bild 5 Quelle Kultura Wroclow
zweite Reihe: Bild1 Quelle 400 Jahre Instrumentenbau Graslitz Katalog, Koll. W. Kenz / Bild 2 und 5 Quelle ebay.de / Bild 3 Quelle Tobi / Bild 4 Quelle ebay.com
dritte und vierte Reihe: C.A, Wunderlich Alt ( sehr frühe ersten Periode FXH Stencil )
fünfte Reihe: Johannes Adler Tenor ( FXH Stencil ) keine Front F, keine kleinen B-Klappe und keine zusätzliche Triller-Drücker
sechste Reihe: FXH Champion Alt
siebte Reihe: FXH World de Luxe Tenor ( zwei nackten Damen Gravur )
achte Reihe: Bild 1 FXH Bass Saxophon mit Doppelte C Tonloch ( FXH DRGM 1087538 ) / Bild 2 & 3 FXH Contrabass Saxophon Bild 4 & 5 FXH Word de Luxe Sopranino Bild 1, 4 & 5 Quelle 400 Jahre Instrumentenbau Graslitz Katalog, Koll. Amati-Denak / Koll. W. Kenz
neunte Reihe: Bild 1 & 2 FXH World de Luxe Sopran Quelle saxophone.org / Bild 3 bis 5 FXH gebogene Sopran Quelle Vaclav
zehnte Reihe: FXH Alt Klappen von tief A bis hohen G Quelle Tobi
elfte bis vierzehnte Reihe: FXH Katalog aus dem Jahr 1934 Quelle Company Mönnig ( V. Schindler )
fünfzehnte Reihe: FXH Metall Mundstück mit verstelbaren Bahnöffnung ( FXH Copyright ), auch ohne einstelbare Bahnöffnung erhältlich Quelle Intune
sechzehnte Reihe: World Mundstück mit Metall Bahn und Spitze, auch ohne den Metall Bahn und in verschiedenen Farben erhältlich, beide nur in einem Bahnöffnung




 
                     
                                                                                              
mkbowguard.jpg nakedlady.jpg nakedlady2.jpg nakedlady3.jpg nakedlady4.jpg
engraving1.jpg engraving2.jpg engraving3.jpg engraving4.jpg engraving5.jpg
caw1.jpg caw2.jpg caw3.jpg caw4.jpg caw5.jpg
caw6.jpg caw7.jpg caw8.jpg caw9.jpg caw10.jpg
j.adler1.jpg j.adler2.jpg j.adler3.jpg j.adler4.jpg j.adler5.jpg
champ1.jpg champ2.jpg champ3.jpg champ4.jpg champ5.jpg
world1.jpg world2.jpg world3.jpg world4.jpg world5.jpg
bass.jpg contrabass1.jpg contrabass2.jpg sopranino1.jpg sopranino2.jpg
soprano.jpg soprano2.jpg curved1.jpg curved2.jpg curved3.jpg
lahg1.jpg lahg2.jpg lahg3.jpg lahg4.jpg lahg5.jpg
cat1.jpg cat2.jpg cat3.jpg cat4.jpg cat5.jpg
cat6.jpg cat7.jpg cat8.jpg cat9.jpg cat10.jpg
cat11.jpg cat12.jpg cat13.jpg cat14.jpg cat15.jpg
cat16.jpg cat17.jpg cat18.jpg cat19.jpg cat20.jpg
adjustable1.jpg adjustable2.jpg adjustable3.jpg adjustable4.jpg adjustable5.jpg
world1_1.jpg world2_1.jpg world3_1.jpg world4_1.jpg world5_1.jpg